Unsere Freunde

Praxis

Wer ist Online

Wir haben 52 Gäste online

Erster Waller für Martl

Wieder einmal wollte ich unseren Freunden den Wallern nachstellen. Der Wetterbericht war optimal, deshalb sagte ich zu meiner besseren Hälfte das ich Freitag bis Sonntag zum fischen fahre. Sie richtete dann Freitag gleich die ganze Verpflegung her, so das ich nach der Arbeit nicht lange aufgehalten bin. Telefonisch meldete sich Münchner Max bei mir, er wollte auch raus ans Wasser. Also trafen wir (Max, Ugi und ich) uns am Angelplatz und legten los.

Es wurde für mich ein erfolgreiches Wochenende.

Zuerst musste wie immer unser Lager errichtet werden, das in Zusammenarbeit schnell geschehen war. Anschließend montierte jeder von uns seine Ruten und Montagen und bestückte sie mit Ködern.  Dann fuhren wir sechs Ruten nacheinander raus aufs Wasser, dieses nahm schon einige Zeit in Anspruch. Die letzten Ruten mussten wir schon bei Dunkelheit auslegen, aber auch dieses meisterten wir.

Jetzt machten wir uns etwas anständiges zu essen, ließen es uns gerade so richtig schmecken, als wir leider kurz unterbrechen mußten da bei Max die Glocke anschlug. Als wir bei seiner Rute waren war nur noch Stille und es kam auch nichts mehr. Das gleiche Spiel hatten wir insgesamt drei mal auf verschiedenen Ruten. Zwischendurch haben wir unsere Köder kontrolliert und wieder neu ausgelegt, das muß einfach sein, gerade nach einem Fehlbiss. Die Gemütlichkeit kam also wegen Beißflaute auch nicht zu kurz.

Erster Waller für MartlErster Waller für Martl

 

Dann, Sonntag früh 4:00 Uhr, mein Taffi meldete heftig Alarm. Mit einem Sprung war ich aus meinem Schlafsack, Max der mit seinem Freund noch wach war reagierte gut, schlug an und übergab mir die Rute. Die Fluchten des Wallers waren mal heftig, mal  lasch, deshalb konnte man wegen der Größe nur spekulieren. Nach einiger Zeit hatte ich den Walli mit einem kräftigen Schwall am Ufer. Als Max ihn gerade fassen wollte machte er noch einen Fluchtversuch, dann war er soweit, wir landeten einen schönen 1,38m Fisch.

Erster Waller für Martl

Erster Waller für MartlErster Waller für Martl

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem ich im vergangenen Oktober einen schweren Fisch verloren habe, ist nun der Anfang gemacht, der Bann ist nach eineinhalb Jahren endlich gebrochen. Es war auf jeden Fall ein entspannendes Wochenende mit Freunden am Wasser und der Erfolg stellte sich auch noch ein. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben.

Wünsche allen Anglern, Freunden und Bekannten unserer Seite ein dickes Petri Heil!

joomla template
Copyright © 2019 Bavaria Fishhunters. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.